Liebe Söruperinnen und Söruper!

Mit Aufnahme in die Städtebauförderung hat die Gemeinde Sörup die Chance, unsere Zukunft mit finanzieller Unterstützung von Bund und Land zu gestalten. Die Gemeinde wurde im Jahr 2017 in das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ aufgenommen. Seitdem ist bereits ein überörtlich abgestimmtes sogenanntes Zukunftskonzept Daseinsvorsorge erstellt worden. Darauf aufbauend wird es nun konkreter.

Seit August 2020 ist die BIG Städtebau GmbH beauftragt, gemeinsam mit der Gemeinde sogenannte vorbereitende Untersuchungen (VU) für das festgelegte Untersuchungsgebiet durchzuführen und ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (IEK) zu erarbeiten. Dies bietet auch Ihnen als Söruperinnen und Sörupern in die Gelegenheit, die Entwicklung Sörups mit Städtebauförderungsmitteln für öffentliche und private Investitionen aktiv zu unterstützen und mitzugestalten. Mit dem IEK wird der Handlungsrahmen der zukünftigen Gebietsentwicklung festgelegt, welche mit Blick auf die nächsten zehn bis 15 Jahre notwendig sind, um Sörup zukunftsorientiert zu entwickeln. Gleichzeitig bilden die VU und das IEK die zwingende Grundlage für den Einsatz auf Städtebauförderungsmittel.

Diese Internetseite informiert Sie über den Prozess der Durchführung der VU und Erstellung des IEK und lädt Sie ein, sich aktiv zu beteiligen. Sagen Sie uns Ihre Meinung! Sie sind die Vor-Ort-Expertinnen und Experten! Sie wissen, was Ihnen fehlt, worauf Sie Wert legen, was geändert, aber auch unbedingt erhalten und bedacht werden soll.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anregungen!

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Stoltmann

Bürgermeister Sörup

Quelle Luftbild: GeoBasis-DE/LVermGeo SH, BKG 2021

Präsentation Stadtbauförderung

Beteiligen Sie sich!

Beteiligen Sie sich! Ihre Meinung ist uns wichtig!

Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, durch Teilnahme über verschiedene interaktive Abfragen, Ihre Einschätzungen, Wünsche und Anregungen für die Gemeindeentwicklung einzubringen.

Die Daten und Ergebnisse bilden eine wichtige Grundlage für die Erstellung der vorbereitenden Untersuchungen und des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes.

Erste Station

Räumliche Verortung von Stärken/Potenzialen und Mängeln/Herausforderungen

Beispiele können sein:

  • Orte, an denen man sich gerne aufhält
  • Orte, die Gefahrensituationen darstellen (bitte Gründe benennen)
  • Orte, an denen Wegeverbindungen fehlen
  • Orte, die besonders erhaltenswert sind
  • ….
Einträge gesamt: 40
letzte Einträge
22.02.2021 21:25
Ruhestörung/ Lärmbelästigung Gewerbegebiet
Von Sonntagnacht bis Samstagnacht laufende Lkw(Discounter)/ Traktoren die lautstark be-und entladen werden.
18.02.2021 21:14
Schöner Weg den See entlang
Ein schöner Weg den See entlang! Wenn man um den Südensee laufen möchte, ist auf…
17.02.2021 16:18
Toller Badeplatz
Toller Badeplatz mit Parkplätzen, Campingstellplätzen, Fahrradstellplätzen, Kiosk und DLRG-Häuschen, Toiletten, Dusche, Liegewiese und einem neuen…
17.02.2021 16:12
Mehr Sicherheit durch farbige Markierungen der Geh-Radwege
Überall dort wo Geh- und Radwege eine Straße vorfahrtsberechtigt queren, sollten sie rot eingefärbt werden.…
15.02.2021 08:05
bezahlbaren Mietwohnraum schaffen
Ideen für unsere Dorfentwicklung: -bezahlbaren Mitwohnraum schaffen z.B. als Mehrgenerationen-Häuser mit Gemeinschaftseinrichtungen, -Flächen nicht radikal…
14.02.2021 19:40
Gutes Sport-Angebot
Der Schützenverein bietet auf seinen 3 Kugel-Schießanlagen (10m Luftgewehr/-pistole, 25m Pistole und 50m Kleinkaliber) ein…
10.02.2021 14:40
Gastronomie an der Badestelle
Es ist super das immer jemand vor Ort ist und auch ein Auge auf das…
10.02.2021 14:37
Umkleidemöglichkeiten an der Badestelle
Eine sichtgeschützte Möglichkeit zum Umziehen wäre wünschenswert. Gerade durch die Nutzung von Mobiltelefonen ist dies…
10.02.2021 14:19
Park herrichten
Der Park ist keinem guten Zustand und müsste als Treff und Erholungspunkt hergerichtet werden. Eventuell…
10.02.2021 09:27
Schöne Anlage
Die Parkanlage ist schön angeordnet.
10.02.2021 09:25
Zebrastreifen
Für viele Kinder ist dies der Schulweg. Ein Zebrastreifen könnte die Überquerung der Straße sicherer…
10.02.2021 09:23
Fahrradstreifen zur Entlastung des zu schmalen Gehweges
In der Schulstraße fehlt es an einem ausreichenden Fahrradstreifen. Der vorhandene Fuß- und Radweg ist…
07.02.2021 14:39
Ausfahr Gesundheitszentrum
wenn ich den Parkplatz verlasse und quasi links oder rechts abfahren möchte, erlebe ich diese…
06.02.2021 16:04
SUP Platz
Ein Startpunkt damit man den Südensee mit dem SUP erkunden kann.
05.02.2021 14:51
Verkehrsberuhigung
Alle Durchgangsstraßen sollten geschwindigkeitsreduziert werden, für mehr Sicherheit, weniger Abgase, weniger Lärm, fließenden Verkehr mit…
05.02.2021 07:18
Sportplatz/ Grillhütte
Es ist ein toller neuer Sportplatz entstanden. Eine große Grillhütte, die auch gemietet werden kann,…
05.02.2021 07:16
Wochenmarkt / Flohmarkt
Vielen Dank für die schöne Gestaltung der Dorfmitte. Erhalten Sie bitte weiterhin den Wochenmarkt. Auf…
01.02.2021 21:41
Verkehrsreiche und laute Durchgangsstraßen in Sörup
Die Durchgangsstraßen in Sörup (wie hier z.B. die Bahnhofsstraße) sind sehr verkehrsreich und laut. Hier…
01.02.2021 21:34
schmaler Geh-/Radweg
Der Gehweg/Radweg in der Schulstraße ist laut Beschilderung für Radfahrer benutzungspflichtig. Dafür ist er jedoch…
01.02.2021 21:17
Tolle Bücherei
Eine tolle, kleine Bücherei. Hier treffen sich die Lesebegeisterten. Als Bildunsgeinrichtung aus meiner Sicht sehr…
01.02.2021 21:05
Gefahrenstelle für Schulkinder/Kitakinder
Gruppen der Kita Arche Noah müssen hier oft über die Straße, um zur Kirche und…
29.01.2021 08:23
Bahnhofsvorplatz
Nach den vielen unschönen Jahren finde ich die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes sehr gelungen.
29.01.2021 08:19
Schleswiger Strasse am Bahnübergang
Aus der Flensburger Strasse kommend nach den Bahnschienen gibt es keinen richtigen Fussgängerüberweg über die…
26.01.2021 10:48
Geschwindigkeit reduzieren
Die Flensburger Straße lädt durch ihre bauliche Gestaltung zum Überschreiten der Regelgeschwindigkeit von 50 km/h…
25.01.2021 17:45
Fehlende Mülleimer
Wir wohnen in Mühlenholz und gehen gerne nach Sörup spazieren. Uns ist aufgefallen, dass wir…
25.01.2021 13:18
Skaterrampe
Man könnte die Skaterrampe vielleicht weiter ausbauen.
24.01.2021 20:31
Zebrastreifen / Fußgängerampel Flensburger Str.
Wir würden uns über einen Zebrastreifen oder eine Fußgängerampel (Schulkinder) in Höhe des Gesundheitszentrums /…
24.01.2021 20:26
Bikestation
Schaffung eine Bikestation am Bahnhof, um Fahrräder geschützt unterzustellen und wenn gewünscht auch in einem…
24.01.2021 20:19
Beleuchtung für Wanderweg
Den Wanderweg vom Seeweg/Rothsand bis zur Badestelle mit einer zeitlich begrenzten Wegbeleuchtung versehen. Dieser Weg…
24.01.2021 20:13
Bänke direkt am Südensee
zusätzliche Bänke in unmittelbarer Uferzone an der Badestelle / moderne Liegebänke, z. B. aus Holz,…
24.01.2021 18:03
Mehr Mülleimer
Bitte vielleicht noch 1-2 mehr Mülleimer im Max-Brusberg-Weg installieren, das könnte gerade im Sommer noch…
24.01.2021 10:37
Bürgersteig in der Marktstraße
In der Marktstraße befindet sich aktuell kein von der Fahrbahn abgeteilter, erhöhter Weg für Fußgänger…
22.01.2021 20:54
Hundefreilauf
In Sörup wäre ein Hundefreilauf toll. Wo Hundehalter unbesorgt ihren Vierbeiner laufen lassen können, und…
22.01.2021 12:36
Ev. Kindertagesstätte Arche Noah
Kinder sind die Zukunft. Und die die pädagogisch beste Betreuung unserer Kleinsten sicherszustellen, ist sehr…
22.01.2021 12:32
Kirche
Die Kirche ist DER Mittelpunkt des Dorfes und bereits von weitem als Wahrezeichen zu erkennen.…
17.01.2021 16:58
Sportplatz
Der sanierte Sportplatz macht Spaß und ist wichtig für den Verein um neue Mitglieder zu…
17.01.2021 16:40
Anschaffung von Outdoor Sportgeräten
Eine weitere Attraktivierung des Parks am Max-Brusberg-Weg, wäre die Einrichtung eines Outdoor Fitness-Parcours mit verschiedenen…
17.01.2021 16:35
Einzigartiger Bahnhofsplatz
Ein toll sanierter, zentraler Treffpunkt im Ortskern ist in näherer Umgebung einzigartig!
17.01.2021 16:33
Verschönerung der Schleswiger Str.
Durch Blumenbeete in der Allee
17.01.2021 16:27
Sanierung Parkplatz
Das Erscheinungsbild des Parkplatzes passt leider gar nicht zum Rest des neuen Ortskerns. Eine Anpassung,…

Zweite Station

Abfrage zu Statements

Nachstehend haben wir verschiedene Aussagen zum Untersuchungsgebiet formuliert. Diese können Sie auf Grundlage der Bewertungsskala „Trifft zu“, „Trifft eher zu“, „Teils, teils“, „Trifft eher nicht zu“, „Trifft nicht zu“ bestätigen oder ablehnen. Im dazugehörigen Kommentarfeld unterhalb der Tabelle haben Sie die Möglichkeit, Ihre Antwort zu konkretisieren. Bitte drücke Sie auf Absenden, um die Eintragungen in der Tabelle und ggf. im Kommentarfeld zu speichern.

  • Trifft zuTrifft eher zuTeils, teilsTrifft eher nicht zuTrifft nicht zu
    Für Vereine, Kultur, Bildung und gemeinschaftliche Aktivitäten sind in Sörup ausreichend Veranstaltungsräume vorhanden.
    Im Bereich Sport und Freizeit gibt es in Sörup attraktive öffentlich nutzbare Angebote.
    Auf Sörups Grünflächen und im Zentrum finde ich einladende Bereiche zum Verweilen und zur Begegnung mit der Dorfgemeinschaft.
    In Sörup kann ich meine Ziele auf gut erkennbaren und barrierearmen Wegen angenehm zu Fuß und mit dem Fahrrad erreichen.
    Am Bahnhof finde ich immer einen sicheren Stellplatz für mein Auto.
    Am Bahnhof finde ich immer einen sicheren Stellplatz für mein Fahrrad.
  • Hier haben Sie die Möglichkeit, Kommentare, Anregungen und Meinungen zu hinterlassen.

Was bisher geschah

Programmaufnahme
Aufnahme der Gemeinde Sörup in das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“
September 2018 – Februar 2020
Beginn von VU + IEK
Der Auftrag zur Durchführung der vorbreitenden Untersuchungen (VU) und der Erstellung des integrierten Entwicklungskonzepts (IEK) wurde an die BIG Städtebau GmbH vergeben. Folgende Aufgabe wurde definiert: Erarbeitung einer Strategie für ein zukunftsorientiertes Lebens- und Wohnumfeld in Sörup hinsichtlich Flächen, Nutzungen, Synergien, Erschließung, Städtebau etc. als Grundlage für den nachvollziehbaren und gezielten Einsatz von Städtebaufördermitteln.
August - Dezember 2020
Digitale Beteiligung
Die Gemeinde Sörup hat eine Online-Präsenz als Informations- und Beteiligungsmöglichkeit für alle Interessierten geschaltet. Diese dient als ergänzende Grundlage für die im nächsten Schritt abschließende Analyse und Bewertung der Bestandssituation sowie die Erstellung eines integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts.
Januar - Februar 2021
Was sind die nächsten Schritte?
- Abschluss der Bestandsanalyse (VU)
- Veröffentlichung der Beteiligungsergebnisse
- Erste Sitzung einer prozessbegleitenden Lenkungsgruppe (bestehend aus den fünf Fraktionsvertretungen der Gemeinde Sörup und dem Bürgermeister)
- Erarbeitung von Leitlinien und Zielen (IEK)
...
November 2017
Zukunftskonzept Daseinsvorsorge
Erstellung des überörtlichen Zukunftskonzeptes Daseinsvorsorge für die Gemeinde Sörup und Umland (durch Gertz Gutsche Rümenapp und Institut Raum und Energie). Weitere Informationen hierzu sowie das Konzept selbst finden Sie unter: http://www.soerup.de/seite/397491/zukunftswerkstatt.html
August 2020
Analyse und Bewertung der Bestandssituation
In einem ersten Schritt wurde eine Bestandsaufnahme innerhalb des Untersuchungsgebietes durchgeführt. Dazu haben Mitarbeitende der BIG Städtebau GmbH die Gebäude, den öffentlichen Raum, die Nutzungsstruktur sowie die technische und soziale Infrastruktur durch Vor-Ort-Begehungen erfasst und ausgewertet. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurden am Verfahren beteiligt.
Januar 2021
Eigentümer:innenbefragung
Alle Eigentümer:innen im Untersuchungsgebiet werden im Rahmen einer Eigentümer:innenbefragung angeschrieben und um Informationen gebeten. Die Befragung lief bis zum 15.02.2021.
Ab Januar 2021

FAQ

Kontaktformular

Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen beantwortet.

Falls Sie weitere Frage haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Finanzhilfen von Bund und Ländern für Städte und Gemeinden, um die kommunalen Aufgaben und Herausforderungen besser bewältigen zu können.

Das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“.

Übergeordnetes Ziel ist es, kleinere Städte und Gemeinden als wirtschaftliche, soziale und kulturelle Ankerpunkte für die Region zukunftsfähig zu gestalten. Es gilt, die Versorgungsfunktionen öffentlicher Daseinsvorsorge dauerhaft, bedarfsgerecht und auf hohem Niveau für die Bevölkerung der Kommune sowie der Umlandgemeinden zu sichern.

Die Fördermittel des Bundes werden durch Mittel der Länder und der Kommunen ergänzt. Bund, Land und die jeweilige Kommune sind mit je einem Drittel beteiligt. Die Gesamthöhe der Fördermittel für die Gemeinde Sörup ist nicht vorab festgelegt. Es können jährlich Fördermittel beantragt werden.

Nach erfolgreicher Aufnahme in das Förderprogramm und dem zwingend zu erstellenden Zukunftskonzept Daseinsvorsorge müssen nun als weitere Voraussetzung die vorbereitenden Untersuchungen (VU) inklusive des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (IEK) durchgeführt bzw. erstellt werden. Danach kann die Gemeinde jährlich Fördermittel für die Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen im dann festgelegten Fördergebiet beantragen.

  • Analyse der Ist-Situation und Identifikation von städtebaulichen Missständen
  • Prozessbegleitende Beteiligung und Information
  • Definition von Entwicklungszielen und Maßnahmen zur Zielerreichung
  • Abwägung der Notwendigkeit eines Sanierungsverfahrens
  • Vorschlag zur Abgrenzung des Fördergebiets

Warum beteiligen wir Sie?

Die Gemeinde Sörup plant Fördermittel der Städtebauförderung in Anspruch zu nehmen. Dafür müssen gemäß entsprechender Richtlinien des Landes Schleswig-Holstein und Baugesetzbuch (§ 141 BauGB) zunächst die vorbereitenden Untersuchungen durchgeführt werden. Es wird also eine umfassende Bestandserhebung und Bewertung des Untersuchungsgebiets geben. Hierbei ist die Mitwirkung und Beteiligung der Bevölkerung, Bewohnerschaft, Verwaltung und Politik von großer Bedeutung.

Kontakt

Gemeinde Sörup

Dieter Stoltmann
Telefon: 04635/2960-0
E-Mail: Buergermeister-Soerup@amt-mittelangeln.de
www.soerup.de

BIG Städtebau GmbH – ein Unternehmen der DSK-BIG

Andreas Kiefer
Telefon: 040 3410678-33
E-Mail: andreas.kiefer@dsk-big.de
www.dsk-big.de

Anleitung

Station 1

Die Stationen bieten Ihnen die Möglichkeit einer interaktiven Beteiligung in Echtzeit an der Gemeindeentwicklung Sörups. In Echtzeit bedeutet, dass Ihre Beiträge nicht moderiert und zeitverzögert auf der Webseite widergespiegelt werden, sondern unmittelbar nach dem Absenden für alle sichtbar sind.

Durch die vielen Informationen und unterschiedlichen Beteiligungstools empfehlen wir die Nutzung der Webseite über einen größeren Bildschirm/Laptop oder PC.

Ihre Teilnahme ist uns wichtig, denn die Daten und Ergebnisse bilden eine wesentliche Grundlage für die Erstellung der vorbereitenden Untersuchung.

Wie beteilige ich mich?

Mit Hilfe des Mausklicks können Sie eine Fahne auf der Karte setzen. Klicken Sie dafür auf eine Stelle auf der Karte und anschließend auf „Vorschlag hinzufügen“. Nun können Sie das erscheinende Formularfeld mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mailadresse ausfüllen.

Was passiert mit meinen Daten?

Es werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Das Eintragen von Namen und E-Mail-Adressen verhindert primär das wahllose Setzen von Fahnen und verleiht dieser Interaktion eine höhere Seriosität. Die Angaben dienen zudem für mögliche Rückfragen seitens der Gemeinde. Name und E-Mail-Adresse werden beim Setzen einer Fahne nicht angezeigt. Nur bei einem Kommentar wird der Name angezeigt.

Das Setzen einer Fahne wird nach dem Absenden nicht moderiert, sondern sofort veröffentlicht. Sie können diesen Eintrag nicht löschen. Wenn Sie eine Löschung wünschen, können Sie sich über das Kontaktfeld am Ende der Homepage an uns wenden. Voraussetzung dafür ist die Nennung Ihrer E-Mail-Adresse. Die Moderatoren behalten sich bei groben Verstößen oder Missbrauch die Löschung der gesetzten Einträge vor.

Beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung.